ESC 2021 – Dein Ratgeber für erfolgreiche Eurovision 2021 Wetten

Kommerzieller Inhalt | Nur für Neukunden | 18+

UPDATE

ESC Absage | Veranstaltung findet nicht statt

Das Coronavirus breitet sich rasch aus, ist klar auf dem Vormarsch und legt die Welt lahm. Nach der Absage vieler Sportveranstaltungen hat es auch den ESC erwischt. Die ESC Absage war bereits vor Tagen erwartet worden. 

Die Welt befindet sich in einer besonderen Situation und nahezu das gesamte Leben ist inzwischen zum Erliegen gekommen. Tagelang gab es Spekulationen um den ESC, der eigentlich in Rotterdam hätte stattfinden sollen. 

Doch klar ist, dass es in diesem Jahr keine Gesänge und großartigen Shows geben wird. Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus kommt es also nicht zum 65. Eurovision Song Contest. 

Ob der ESC 2021 in Rotterdam stattfinden könnte, darüber müssen die Veranstalter zeitnah mit der Stadt sprechen. Die ESC Absage ist nicht überraschend, kommt aber definitiv zur richtigen Zeit. Um die Ausbreitung zu stoppen und möglichst rasch wieder zur Normalität zu gelangen, ist eine Absage unumgänglich.

ESC 2021

Hast du schon die ersten ESC 2021 Wetten platziert? Falls nicht, bei uns bist du richtig und kannst dich perfekt vorbereiten.

Im Mai 2021 findet das Finale in den Niederlanden statt. Der ESC 2021 wird vermutlich in der Zeit von 12. – 16. Mai veranstaltet. Der Austragungsort für das Finale steht bereits fest, Rotterdam hat den Zuschlag erhalten und darf sich auf ein spektakuläres Fest freuen.

EagleBet Bonuscode: MAXBET114



  • 110% bis zu 144€


  • 14€ Freiwette


  • Lizenz: MGA

Jetzt Anmelden



Beachten: Die AGB

ZulaBet: 100% bis zu 200 €



  • 100% Bonus bis zu 200 €


  • Trustly möglich!


  • MGA Lizenz

Jetzt Anmelden



Beachten: 18+ | Nur neue Kunden AGB

Interwetten – Deutschsprachiger Anbieter



  • Erfahrener Buchmacher


  • 10 € Gratiswette


  • Lizenz: MGA

Jetzt Anmelden



Beachten: Die AGB

Euphorie tritt jedoch nicht nur bei den Zuschauern auf, als Wettliebhaber darfst du dich ebenso freuen und eine Vielzahl an erfolgsversprechenden ESC 2020 Wetten platzieren. Doch wie sehen die ESC 2020 Wettquoten aus, wird es einen ESC 2020 Live-Stream geben und was gibt es zum Eurovision Song Contest noch zu wissen? All diese und weitere Fragen klären wir in diesem Beitrag genauer.

ESC 2021 Wetten – Umfassender Ratgeber mit Tipps und Infos

Bitte beachte: Die derzeitigen Informationen sind aktuell auf dem Stand Oktober 2019. Wir werden unseren Ratgeber stetig erweitern und aktualisieren, sodass du zu jedem Zeitpunkt bestmöglich informiert bist und erfolgreiche Wettscheine platzieren kannst.

Der Eurovision Song Contest 2021 wird in den Niederlanden stattfinden, genauer gesagt in Rotterdam. Damit haben die Veranstalter eine gute Wahl getroffen, denn die Arena verfügt über eine Gesamtkapazität von 15.000, was für eine Musikveranstaltung dieser Bedeutung absolut zufriedenstellend ist.

Nach dem die beiden Halbfinals am 12. und 14. Mai über die Bühne gegangen sind, steht am Samstag den 16. Mai 2020 das große Finale an.

Wer nimmt am Eurovision Song Contest 2021 teil?

Zum aktuellen Zeitpunkt haben sich 39 Länder erfolgreich für den Eurovision Song Contest angemeldet. Eine Sondergenehmigung hat Australien erhalten, nach kurzer Pause nimmt die Ukraine ebenso wieder an dem beliebten ESC 2020 teil. Somit ergibt sich folgendes Teilnehmerfeld:

  • Albanien
  • Aserbaidschan
  • Australien
  • Belgien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Georgien
  • Griechenland
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Malta
  • Montenegro
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Serbien
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ukraine
  • Weißrussland
  • Zypern

ESC 2021 Wetten Quoten

Da die Sänger bislang noch nicht feststehen und es noch einige Monate bis zum Eurovision Song Contest dauert, kann auch noch nicht allzu viel über das Thema ESC 2020 Wettquoten gesagt werden. Sobald wir jedoch mehr zu den Wettquoten wissen, erfährst du es bei uns direkt als erstes.

Der Eurovision Song Contest 2020 befindet sich nicht mit in allzu großer Ferne. Da wird es Zeit, dass du dich auf den Song Contest selbst und die damit verbundenen Wetten vorbereitest. Um dir das zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Informationen für dich zusammengetragen.

ESC 2020 Neuigkeiten

Hier auch noch mal die Nachricht: das ESC Finale findet 2020 nicht statt.

Der deutsche ESC Beitrag:

Ben Dolic tritt für Deutschland an 

Der Kandidat für Deutschland steht fest und es ist kein geringer als Ben Dolic. Vielen dürfte der junge Sänger nichts sagen, doch die Anzahl an Aufrufen gibt ihm in jedem Fall recht. 

Nach der Veröffentlichung des Videos wurde sein Song Violent Thing innerhalb von nur fünf Tagen mehr als eine Million mal angeklickt. Der deutsche Beitrag wurde in diesem Jahr von einer Experten Jury auserkoren und diese hat sich für Dolic entschieden. 

Die Verantwortlichen des NDR zeigten sich erfreut über das Interesse, doch welchen Platz kann Deutschland beim diesjährigen ESC in Rotterdam erreichen? Das bleibt bis zum Finale eine der Fragen überhaupt. 

Erneuter Anlauf bei San Marino: Senhit tritt in Rotterdam an

Der nächste Beitrag ist bekannt. San Marino hat sich entschieden und setzt dabei auf eine altbekannte Kandidatin – die Rede ist von Senhit. Die mittlerweile 40-jährige nahm bereits beim Eurovision Song Contest 2011 teil und sang in Düsseldorf. Doch damals langte es nicht für den Einzug ins Finale.

Diesmal soll alles anders werden und dafür hat sich Senhit im Online Voting durchgesetzt. Für welche Platzierung es damit langt, das dürfte nicht nur die Einwohner San Marinos mit Spannung verfolgen.

Irland hat entschieden: Lesley Roy singt „Story Of My Life“

Irland blickt auf eine interessante Historie zurück. Das Land hat in der ESC-Geschichte bereits sieben Mal den Wettbewerb für sich entschieden und zählt damit zu den erfolgreichen Nationen.

Klar ist aber auch, dass Irland in den letzten Jahren nicht mehr wirklich erfolgreich war. So scheiterte die Nation teilweise sogar im Halbfinale. Damit es diesmal erfreulicher verläuft, hat Irland sich für Lesley Roy als Interpreten entschieden. Sie setzte sich durch und tritt beim ESC 2020 in Rotterdam mit dem Song „Story of My Life“ an.

Little Big und der Traum vom großen Wurf beim ESC

Unterhaltsam ist die Band Little Big allemal, schließlich hat sie bereits mit dem Song Skibidi einen viralen Volltreffer gelandet. Das Video wurde mit der Zeit mehr als 20 Millionen Mal angeklickt. Grund genug für die Verantwortlichen bei Russland, Little Big nach Rotterdam zu schicken.

Der Song ist zwar bislang noch nicht bekannt, doch Russland konnte in der Vergangenheit bereits das ein oder andere mal überraschen und sich eine gute Platzierung sichern.

Trotz Coronavirus! Verantwortlichen des ESC gehen von keiner Absage aus!

Der Coronavirus hat Europa fest im Griff, wenngleich die Auswirkungen von Land zu Land unterschiedlich ausfallen. Klar ist aber auch, dass größere Veranstaltungen in Gefahr sind. Das betrifft auch den in Rotterdam stattfinden ESC, der aber aktuell weiter geplant wird.

Die Widerstände breiten sich aber auch bei den Beteiligten aus, schließlich gab es bei einem Mitarbeiter die Bestätigung der Infektion. Der ESC ist das musikalische Großereignis in Europa und daher werden die handelnden Personen alles unternehmen, um die Veranstaltung planmäßig stattfinden zu lassen.

„You“ lautet der Song von Nordmazedonien

Beim ESC treten in diesem Jahr eine Reihe von Frauen an, aber auch männliche Stimmen gibt es wieder zu hören. Dazu gehört nicht nur unser deutscher Kandidat, sondern auch der Nordmazedonier Vasil Garvanliew. Beim ESC 2020 in Rotterdam singt er den Song „You“ und hofft, eine gute Platzierung für sein Land zu erzielen.

Ob die Kombination aus Akkordeon und Clubbeat beim Voting gut ankommt, das bleibt abzuwarten. Die ersten Reaktionen sind aber keinesfalls schlecht.

The Mamas vertritt Schweden beim ESC 2020 

Ein derart fesselndes Finale gab es lange nicht und am Ende freute sich die Band The Mamas, das Heimatland vertreten zu dürfen. Der Soul-Beitrag „Move“ sorgte beim Melodifestivalenfinale für großen Anklang, wenngleich es am Ende eine ganz knappe Entscheidung war.

Lag der ärgste Konkurrent Dotter nach dem Juryvoting noch punktgleich obenauf, so trennte die beiden am Ende nur ein Punkt. Welche Platzierung The Mamas beim ESC 2020 in Rotterdam erreicht und ob es für den Einzug ins Finale reicht, das wird sich zeigen.

Samira Efendi gewinnt interne Auswahl und tritt somit für Aserbaidschan an

Ganz allmählich füllt sich das Teilnehmerfeld. Immer mehr Kandidaten stehen fest und so langsam stehen die Sänger für den Eurovision Song Contest fest. 

So auch Aserbaidschan, wo die Sängerin Samira Efendi über ein internes Auswahlverfahren auserkoren worden ist. Nach Jahren der Durststrecke möchte Aserbaidschan wieder abgreifen und das wenn möglich in diesem Jahr. 

Großbritannien schickt James Newman ins Rennen 

In der Vergangenheit zählte Großbritannien öfter zu den Favoriten. Tatsächlich gelang es Sennhütten in der Vergangenheit öfter mal, die ein oder andere gute Platzierung zu erzielen. 

Für die Auswahl der Kandidaten ist in diesem Jahr der Sender BBC verantwortlich. Ein Team aus Experten hat sich darauf verständigt, den Sing- und Songwriter James Newman für den ESC 2020 in Rotterdam ins Rennen zu schicken. 

Newman dürfte zwar vielen Fans nichts sagen, doch der Brite ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Newman hat in der Vergangenheit bereits Texte für Ed Sheran geschrieben, zudem ist der Sänger Gewinner des Brit Awards. 

Ob es für Großbritannien am Ende allerdings zu einem Platz auf den vorderen Plätzen reicht, das bleibt abzuwarten. 

Hurricane entscheidet Vorentscheid für sich – Beitrag für Serbien steht fest 

Drei Frauen entscheiden nationalen Vorentscheid für sich und treten somit beim ESC in Rotterdam an. Das Trio aus Serbien nennt sich Hurricane und konnte den Vorentscheid wenig überraschend für dich entscheiden. 

Der Beitrag beim Contest wurde allerdings auf serbisch vorgetragen. Beim Halbfinale ist es mehr als denkbar, dass die drei Sängerinnen das Lied in englischer Sprache vortragen und so ihr Glück versuchen. 

Island entscheidet sich für Elektropop-Song

Gagnamagnið und Daði Frey stehen hinter dem Song „Think about things“ und der geht grade komplett viral. Das es dazu überhaupt gekommen ist, liegt am nationalen Vorentscheid und den konnte das Duo für sich entscheiden.

Der Beitrag fällt unter die Kategorie Elektropop und hat es in nur wenigen Tagen nach dem Sieg geschafft, europaweit gehört zu werden. Soweit so gut, doch für welche Platzierung langt es für das Duo beim ESC in Rotterdam? Darüber gilt es in den nächsten Wochen ein wenig mehr zu informieren. 

Natalia Gordienco singt beim ESC für Moldawien

Natalia Gordienca ist die Kandidatin für Moldawien und vertritt ihr Land beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. Dabei konnte sich die Sängerin mit eindeutigem Vorsprung gegen ihre Konkurrenz durchsetzen.

Die Grundlage für den Erfolg ist der stimmliche Gesang. Aber die nicht zu schnell wirkende Ballade Prison ist schlichtweg gelungen. Der Song wirkt harmonisch. 

Das die für den Song verantwortlichen Personen in der Vergangenheit große Erfolge beim ESC erzielen konnten, dürfte Mut machen. In jedem Fall ist der Beitrag Moldawiens eine sehr gute Wahl und könnte den Sprung ins Finale schaffen. 

Kroatien hat sich festgelegt: Damir Kedzo singt den Beitrag

Nach einem spannenden Vorentscheid ist es Kroatien gelungen, den Beitrag für Rotterdam zu wählen. Gerade die Fans und derer stimmen sind dafür verantwortlich, dass Kedzo sein Land in Rotterdam vertreten darf. 

Der mittlerweile 32 Jahre alte Sänger versuchte bereits im Jahr 2011 sein Glück, scheiterte jedoch bereits in der ersten Runde. In diesem Jahr ist es aber soweit und Kedzo darf sein Können beim ESC in Rotterdam unter Beweis stellen. 

Roxen singt für Rumänien, Uku Siveste tritt für Estland an

Zwei weitere Beiträge stammen aus Rumänien und Estland. Im nationalen Vorentscheid langte es für Roxen zu einem recht eindeutig Sieg und das mit einer schier unglaublichen Punktzahl.

Der Song von Rumänien lautet Alcohol You und damit möchte das Land den Sprung ins Finale schaffen. Dieses Vorhaben hat auch Estland. Dort ist es der Sänger Uku Siveste geworden. In diesem Jahr scheint es wieder vermehrt Balladen zu geben. 

In jedem Fall gelang es dem durchaus bekannten Siveste, die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Nun möchte Estland mit What Love is möglichst weit kommen.

ESC 2020 findet ohne die Ukraine statt

Ein Blick auf die letzten Jahre hat gezeigt, dass es durchaus schon den ein oder anderen Rückzug gab. Das ist in diesem Jahr nicht anders, denn vor einigen Tagen hat die Ukraine seine Teilnahme zurückgezogen. 

Politischen Uneinigkeit ist der Grund und so startet der ESC mit einem Land weniger. Ob das Land in den kommenden Jahren wieder beim

ESC dabei ist und mit musikalischen Leistungen überzeugt, das bleibt bisweilen abzuwarten.

Die Quoten für den Eurovision Song Contest

Es ist noch ein paar kurze Tage hin, daher lassen sich die Quoten im Moment nicht genau vorhersagen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die bis zum letzten Tag, ja, bis zur letzten Minute, deren Höhe beeinflussen.

Der wichtigste Faktor ist das Angebot und die Nachfrage. Welche wetten bzw. welche Kandidaten besonders beliebt sind, das macht den größten Einfluss aus. Damit werden attraktive Wetten teurer, indem sie weniger Gewinn bringen. Unattraktive Wetten dagegen sollen dich mit einer höheren Gewinnsumme locken.

Die Quoten spiegeln daneben auch die reale Chance eines Kandidaten wieder. Das heißt, sie fangen grundsätzlich fair an. Das Ganze verschiebt sich dann jedoch über die Zeit aufgrund der Nachfrage bei den Wetten.

Was auch noch einen Einfluss hat, das ist, wie sehr ein Song bei den Leuten ankommt. Das lässt sich auf Plattformen wie YouTube ablesen. Auch hier ist es wieder so, dass Außenseiter höhere Gewinne bringen, während die Favoriten eine bessere Gewinnchance aufweisen.

Vom 12. Mai bis 16. Mai 2020 ist es soweit – der ESC 2020 steht an. Das gesellschaftliche Ereignis schlägt in ganz Europa hohe Wellen und das auch bei Freunden des Wettsports. Immer mehr User entscheiden sich seit den letzten Jahren dafür, ESC Wetten zu platzieren.

Doch ehe du auf diesen Zug aufsteigst und ESC 2020 Wetten platzierst, solltest du dich im Vorhinein umfassend informieren. Auf Sport-Wetten-Vergleich.com, deinem Wettportal, bleibst du stets auf dem Laufenden.

Nachfolgend kannst du dich direkt auf den laufenden Stand bringen und die ESC 2020 Neuigkeiten nachlesen.

Sloweniens Beitrag wird von Ana Soklic gesungen

Das Teilnehmerfeld erhält Zuwachs und komplettiert sich allmählich. Mit einer ordentlichen Performance konnte sich Ana Soklic gegen die anderen Kandidaten durchsetzen. Der Eurovision Song Contest 2020 soll in diesem Jahr für Slowenien ein erfolgreicher werden.

Beim slowenischen Superfinale hat sich gezeigt, dass Skolic durchaus für die ein oder andere Überraschung gut ist. Die vorgetragene Ballade war die Grundlage, um sich durchzusetzen. Slowenien könnte jedoch zu den Ländern zählen, bei der sich der Beitrag noch ändert. Welcher Song es am Ende wird, das bleibt noch ein Geheimnis.

Klar ist jedoch, dass Soklic die idealen Grundlagen mitbringt. Während ihrer Studienzeit belegte die Sängerin Kurse in Jazz und Oper. Mehr als gelungen war auch die Show Sloweniens. Alles wirkte ordentlich durchdacht und ansprechend vorbereitet.

Ulrikke geht für Norwegen beim 60-Jährigen Jubiläum an den Start

Am Ende war es eine wirklich knappe Entscheidung. Doch nach einem packenden Finale gelang es Ulrikke Brandstorp auf beeindruckende Weise, sich durchzusetzen. Damit steht auch fest, dass nach der Performance von KeeiNo ein Nachfolger feststeht. Norwegen steht bei diesem Contest durchaus im Rampenlicht.

Anlässlich des 60-Jährigen Jubiläums dürfen sich die Fans des ESC auf einen komplett durchdachten Beitrag freuen. Das Lied für den ESC 2020 steht mit Attention natürlich auch bereits fest. Doch wer ist eigentlich Ulrikke? Die 24-Jährige ist keine Unbekannte und ist schon länger als Sängerin bekannt.

Wie weit es für Norwegen in Rotterdam geht und ob es für eine ordentliche Platzierung langt – das bleibt bisweilen noch abzuwarten.

The Roop singt für Litauen

Litauens Beitrag für den ESC 2020 steht ebenfalls fest. Bei einem unterhaltsamen Vergleich hat sich gezeigt, dass die Jury sich einig war. Bei der Entscheidung wurde diese von Experten unterstützt und auch die Zuschauer durften mitabstimmen.

Das Ergebnis fiel recht eindeutig aus und lautet The Roop. Wer sich noch nicht mit der im Jahr 2014 gegründeten Band auskennt – es handelt sich um reichlich Manpower und die möchten Litauen in Rotterdam zu einem guten Ergebnis verhelfen. Der Beitrag selbst lautet „On Fire“ und ist ein elektronischer Pop-Song mit reichlich Begeisterungsfaktor.

Die litauische Show war nicht weniger gelungen, speziell da das Konzept um ein vielfaches moderner ausfiel. Ob sich die Form auch auf den ESC auswirkt? In unseren Beiträgen kannst du mehr zu den ESC Favoriten oder den Quoten nachlesen.

Armeniens Sängerin steht fest – es ist Athena Manoukian

65 Jahre ESC und der Beitrag für Armenien steht inzwischen auch fest. Die griechische Sängerin mit armenischen Wurzeln, Athena Manoukian konnte sich im nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest recht beeindruckend durchsetzen.

Das es für die Konkurrenz nicht reichte, könnte für Armenien sprechen. Der Jury schien der Beitrag in jedem Fall zu gefallen und auch international ist die Resonanz auf einem recht ansprechenden Niveau. Ob Armenien damit ein gutes Ranking erzielen kann, das ist noch nicht bekannt.

Inspirierend ist das Zusammenspiel aus Sängerin und Song aber allemal.

Polens Kandidatin lautet Alicja Szemplinska

17 Jahre und so eine faszinierende Stimme – bereits im Vorfeld konnte Alicja Szemplinska für ordentlich Furore sorgen. Mit dem Sieg beim zehnten Staffelfinale von The Voice of Polen gelang es der jungen Polin auf beeindruckende Weise, sich gegen die Konkurrenten durchzusetzen.

Mit ihrer kräftigen Stimme und der Optik könnte Polen in diesem Jahr ein ordentliches Ergebnis erzielen.

Ukraine geht mit einem Elektrofolk Beitrag an den Start

Ein weiterer Beitrag steht fest und kommt aus der Ukraine. Mit Go-A hat sich eine Band mit einer kraftvollen Performance den Sieg gesichert. Um den nationalen Vorentscheid für sich zu entscheiden, konnte die Gruppe um Sängerin Kateryna Pawlenko mit Leidenschaft und Qualität überzeugen.

Ob es am Ende jedoch für eine vordere Platzierung reicht, das wird das Finale des ESC 2020 zeigen.

Ohne Abstimmung des Publikums: Deutschlands Beitrag steht fest

In der Vergangenheit war es üblich, dass der deutsche Beitrag für den ESC von Experten und dem Publikum festgelegt wurde.

Doch diese Vorgehensweise wurde nun gekippt und so steht der deutsche Beitrag bereits fest. Das für den ESC Song verantwortliche NDR hat eine Expertenjury genutzt und den Beitrag so festgelegt.

Für die Fans einer Live-Entscheidung dürfte dies ein Schock sein, doch von ungefähr kommt diese Entscheidung mit Sicherheit nicht.

Der deutsche Song für Rotterdam steht bereits fest

Keine Live-Entscheidung, dafür ein bereits jetzt feststehender Song, der auf einem Spartensender gezeigt wird – die Rede ist von der Art und Weise, wie der NDR mit dem ESC umgeht.

Es macht den Anschein, als hätten die Verantwortlichen aus dem vorletzten Platz beim Letztjährigen Wettbewerb nichts gelernt.

Jedenfalls schaut die Situation für die Bekanntgabe in diesem Jahr wie folgt aus: Angeblich soll der deutsche Beitrag von einer Frau gesungen werden, zumindest deuten die bisher bekannten Hinweise daraufhin.

Helene Fischer scheint es wohl nicht zu werden, doch laut der TV-Legende Peter Urban ist eine weibliche Performance mehr als denkbar.

Ob dies stimmt, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch, dass die Entscheidung auf dem Spartensendet der ARD, ONE verkündet wird.

Die insgesamt 45-minütige Sendung wird von Barbara Schönenerger am 27. Februar moderiert. Startschuss ist 21:30 Uhr. Bis dahin heißt es für Wett User und alle die es mit dem ESC halten: Abwarten und Tee Trinken!

Italiens Beitrag steht fest: Liebesballade setzt sich gegen mögliches Comeback durch

Bei Italien ist es zu einer faustdicken Überraschung im Rahmen des 70. Sanremo-Festivals gekommen. Der eigentlich favorisierte Francesco Gabbani musste sich mit seinem Song geschlagen geben. Damit ist eines der möglichen Comebacks beim ESC nicht mehr möglich.

Das Festival war zwar nicht mehr so unterhaltsam wie in den Jahren davor, doch spannend war es allemal. Am Ende des Tages konnte sich der Sänger und Songwriter Diodato durchsetzen.

Mit seiner Liebesballade gelang es ihm, sich den Sieg zu sichern. Ob es damit allerdings für einen vorderen Platz beim ESC langt, bleibt abzuwarten.

Lettlands und Griechenlands Beiträge stehen ebenfalls fest

Nicht nur Italien ist bereits durch, auch der Beitrag für Lettland ist bereits festgelegt worden. Mit der 30-jährigen Samanta Tina singt eine Hoffnungsträgerin, die alles andere als unbekannt ist. Bereits siebenmal versuchte Tina sich durchzusetzen – doch bislang scheiterte sie jedes Mal.

Nun, im achten Anlauf hat es endlich gelangt. Mit ihrer Dubstep-Nummer gelang es Samanta Tina, sich ein Ticket für den ESC zu sichern. Wie die Chancen allerdings aussehen, das bleibt bis zur Bekanntgabe aller Teilnehmer noch abzuwarten.

Ein weiterer bereits bekannter Beitrag kommt aus Griechenland, wo Stefania den Zuschlag bekam. Die Sängerin überzeugte von Beginn an und wusste mit ihrer Performance viele zu begeistern. Wie weit Griechenland beim ESC kommt und ob sich die Nation für die ESC 2020 Wetten lohnt, das bleibt abzuwarten.

Deutscher singt für Zypern – Sandro hofft auf Punkte aus Deutschland

Interessant ist der Sänger für Zypern, denn er kommt aus Deutschland – die Rede ist von Sandro. Er sicherte sich den Zuschlag zu singen und hofft laut eigenen Aussagen auf Punkte aus Deutschland,

Halbfinale steht fest, doch Obacht: Beachte die ESC Wetten Tipps

Die beiden Halbfinals sind ausgelost und die ersten User haben bereits den ein oder anderen Wettschein platziert. Ehe du jedoch genauso fortfährst, beherzige unseren Tipps. Nimm dir ausreichend Zeit und informiere dich vorab über den ESC.

Wir raten dir, dich nicht von den ESC Quoten blenden zu lassen. Hör dir am besten erstmal die Songs in Ruhe an, informiere dich über die Meinung von Experten und lies dir auch das Feedback im Netz durch.

Auch die letzten Platzierungen und weitere Fakten sind wichtig und sollten zu deiner Vorbereitung dazugehören. So platzierst du erfolgreiche ESC Wetten 2020.

Die Favoriten

Die Favoriten der Buchmacher lassen sich bereits ablesen. Das sind die Kandidaten, die am wahrscheinlichsten Gewinnen. Das heißt, du musst für dich entscheiden, ob du lieber einen hohen oder einen wahrscheinlichen Gewinn haben möchtest. Für einen hohen Gewinn, such dir jemanden mit geringen Gewinnchancen aus. Für einen wahrscheinlichen Gewinn, folge den offiziellen Favoriten.

Der Absolute Favorit ist im Moment die Niederlande. Das macht auch absolut Sinn, denn der Heimvorteil ist nicht zu unterschätzen. Das heißt aber nicht, dass ein Sieg der Niederlande sicher ist oder es nur einen Favoriten gibt. Daneben geben die Buchmacher der Schweiz, Italien, Schweden und Russland gute Gewinnchancen. Es bleibt also spannend.

Wo du wetten kannst

Tja, da kommt die große Frage auf, wo du denn nun deine Wetten platzieren kannst. Sportwettenanbieter lassen sich viele finden, doch der ESC ist doch kein Sport? Nun, das Wort „Sportwetten“ ist heute nicht mehr so ganz zutreffend. Die Anbieter haben längst erkannt, dass es mehr als nur Sport gibt, auf den sich wetten lässt. Da gibt es Wetten auf Wahlausgänge, bestimmte Events und eben auch auf den ESC.

Um eine Wette auf den ESC zu platzieren, geh einfach auf die Seite eines Sportanbieters. Das kann zum Beispiel STSbet, Bet-at-Home oder Bet365 sein. Dort findest du den ESC oftmals direkt in dem Angebot für die Sportarten. Wo das jedoch nicht der Fall ist, gehst du auf das Menü für die Spezialwetten. Dort wirst du dann auf jeden Fall fündig 

Worauf du wetten kannst 

Die einfachste Wette ist ein Tipp auf den Sieger. Das ist jedoch nur eine der vielen Möglichkeiten, wie du deine Einsätze machen kannst. So kannst du auch auf ganz andere Dinge setzen, zum Beispiel, wer die wenigsten Punkte bekommt. Wenn du also absolut gegen einen Kandidaten wetten möchtest, dann ist das dein Tipp.

Andere Wetten lassen sich darüber abschließen, wer es in das Halbfinale schafft. Auch gibt es Ländergruppen, aus denen sich der beste Kandidat bestimmen lässt. Ausgefallenere Wetten gehen dann darauf, ob ein falscher Gewinner verkündet wird. Eine ähnliche Wette bezieht sich auf die Jurymitglieder. Du kannst dann darauf wetten, ob einer davon eine falsche Punktezahl bekanntgibt.

Andere Wetten richten sich auf den Unterschied zwischen der Jury und dem Televoting. So kannst du darauf setzen, dass der Sieger dank des Televotings bestimmt wird. Alternativ kannst du darauf setzen, ob der Sieger mehr Stimmen von der Jury oder vom Televoting bekommt.

Du kannst auch Wetten im Paarvergleich, also ein Staat gegen einen anderen, abschießen. Es bleibt also spannend und du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Eine mobile Wette

Mobiler Nervenkitzel gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das lässt sich zum Beispiel daran ablesen, dass die meisten Online Casinos Apps für Smartphones anbieten. Alternativ sind ihre Seite für Mobilgeräte optimiert. Damit lassen sich auch unterwegs Einsätze machen.

Die Sportwettenanbieter sind diesem Trend gefolgt. Auch sie offerieren ihre Wetten nun auf mobiloptimierten Seiten oder per mobiler App. Das beinhaltet natürlich auch Wetten auf den ESC. Das heißt, du kannst auf jeden Fall auch im Vorbeigehen von deinem Smartphone aus deinen Tipp abgeben. 

Erfolgreiche ESC Wetten 2020: So geht’s 

Wer wettet, der will gewinnen. Die Zukunft lässt sich aber nicht vorhersagen, daher ist jede Wette immer auch ein Risiko. Das Risiko lässt sich jedoch vermindern, wenn du dabei richtig vorgehst. Wichtig ist jedoch auf jeden Fall, dass du dir das Wetten auch leisten kannst. Setze nicht deine nächste Miete, denn dann könntest du das Dach über deinem Kopf verlieren.

Dein Bauchgefühl

Das erste, was du beachten musst, wenn du wetten willst, dass du nicht auf dein Gefühl hören darfst. Dein Gefühl richtet sich mehr danach, welcher Interpret dir gefällt oder welche Musik du magst. Das ist jedoch kein Kriterium, nach dem sich ein Sieger feststellen lässt. Daher, denke nach und ignoriere dein Gefühl.

Der Song

Viele Songs haben einen eher nationalen Hintergrund. Damit können sie zwar daheim überzeugen, doch der ESC ist international. Wer also auch außerhalb der Heimat nicht ankommt, hat keine Chance. Daher ist das erste Indiz für einen Sieger, ob der Song auch international Anhänger finden kann.

Für einen Sieger gehört es sich auch so gut wie immer, dass er auf Englisch gesungen wird. Damit kommt er auch gleich wieder international leichter an und stimmt die Leute zum mitsingen ein. Was dagegen in einer Landessprache vorgetragen wird, hat nur sehr wenige Chancen.

Am Ende ist es auch wichtig, ob der Song dem Mainstream gefällt. Ja, ok, du magst die nicht kommerziellen Titel ja so sehr, doch die kommen eben nicht an. Du brauchst aber einen Song, der ankommt, denn sonst wird er nicht zum Sieger gekürt. Achte also darauf, ob der Song genau in das übliche Schema passt.

Der Auftritt

Das Auge isst mit. Das ist eine Weisheit, die nicht nur auf das Essen zutrifft. Gerade im Showbusiness kommt es darauf an, dass die Leute was zu sehen haben. Du musst also darauf achten, ob der Song von einer tollen Show begleitet wird. Darüber hinaus muss der Interpret vorzeigbar sein, damit die Leute sich mit ihm identifizieren oder ihn anschmachten können.

Wichtig ist neben dem Showeffekt auch die Choreographie. Wird gut getanzt, stimmen die Bewegungen, verläuft alles synchron? Je besser das Ganze aussieht, desto besser sind die Chancen auf den Sieg.

Gut ist auch, wenn bei dem Vortrag etwas Außergewöhnliches, etwas Einzigartiges, präsentiert wird. Dann bleibt der Song leichter in Erinnerung und bekommt mehr Wohlwollen. Vor allem zeigt sich auch dabei, wie sehr der Interpret selbst an seinen Song glaubt. Wer nicht glaubt, zu gewinnen, wird sich auch keine große Mühe geben. Wer aber von sich überzeugt ist, wird sich richtig reinhängen und sich von der Masse abheben.

Der Künstler selbst

Es mag dir nicht gefallen und als oberflächlich erscheinen, doch es ist wichtig, dass der Künstler selbst überzeugt. Handelt es sich um einen Mann, eine Frau oder eine Band? Ist die Person attraktiv, selbstbewusst und kommt sie gut rüber? Wenn nicht, wird daraus auch kein Sieger werden.

Um die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg zu erhöhen, sollte der Künstler etwas aufweisen, mit dem er sich klar abhebt. Es wird eine Menge Interpreten auf der Bühne geben. Nur der, der im Gedächtnis bleibt, der einen tiefen und positiven Eindruck schafft, hat eine Chance. Achte also auch auf die Person selbst. 

Das Interesse der Medien

Es gibt keine negative Publicity. Das stimmt auch für den ESC. Wenn die Medien länderübergreifend ein Interesse an einem Künstler haben, dann hat er gute Chancen. Das Gleiche gilt auch für die Musik. Wenn die Medien sie rauf- und runterspielen, dann ist das schon die halbe Miete.

Schau auch darauf, ob der Künstler bereits zuvor was geschafft hat. Achte vor allem bei YouTube und Co, wie er ankommt. Je Leute seine Arbeit mögen, desto stärker wird er auch beim ESC2020 überzeugen.

Die Politik

Leider ist es so, dass keiner von uns so richtig objektiv sein kann. Das hängt auch mit der Nationalität zusammen. Ein Kandidat eines großen, bevölkerungsreichen Landes, hat bessere Chancen, Stimmen zu bekommen. Das wird noch verstärkt, wenn andere Länder dieses Land unterstützen. Wessen Land dagegen nicht ankommt, der wird schnell ohne Stimmen dastehen.

Nach der Ansicht einiger Beobachter ist die Politik zu 90% für den Sieg verantwortlich. Das mag jedoch ein wenig übertrieben sein. Dennoch ist es ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn du den Sieger vorhersagen möchtest.

Der künstlerische Wert

Die Leute stimmen ebenso ab, wie die Jury. Die meisten Leute gehen einfach nur danach, wie ihnen der Song, der Künstler oder die Nation zusagt. Die Jury jedoch ist ebenso wichtig und diese schaut darauf, welcher künstlerische Wert mit dem Auftritt oder dem Song verbunden ist. Wenn also ein Song keine Aussage und der Interpret absolut bizarr ist, dann wird er auch keine Chance haben. Wenn dagegen der Song eine tiefe Aussage mitbringt und die Gefühle der Leute anspricht, sieht die Sache ganz anders aus. Achte also auch darauf.

Die Reihenfolge der Songs

Auch der Kontext ist von Bedeutung. Das gilt natürlich gerade auch bei einem derartigen Event. Wenn ein guter Song vor vielen nicht so guten kommt und von noch schlechteren gefolgt wird, hat er schon gewonnen. Ein starker Song mag jedoch untergehen, wenn er zeitlich von anderen starken Songs umgeben ist. Der erste Song kann einen tollen Eindruck machen und ebenso der Letzte. Die meisten in der Mitte werden jedoch eher untergehen. Anders verhält es sich, wenn ein Song in der Mitte das Einerlei durchbricht. Schau also genau darauf, in welcher Gesellschaft sich dein Favorit befindet. 

ESC 2020 Wetten: Es ist so kompliziert

Ja, du hast recht. Alle diese Faktoren sind so wahnsinnig kompliziert, dass du am Ende wahrscheinlich nur auf dein Gefühl hören wirst. Wenn du jedoch das Risiko verkleinern möchtest, folge den offiziellen Favoriten. Untersuchungen und statistische Auswertungen haben etwas Interessantes ergeben.

Wer mit dem Favoriten wettet, gewinnt immer ein klein wenig mehr, als er verliert. Wer dagegen für den großen Gewinn ist oder seinem Gefühl folgt, verliert mehr, als er gewinnt.

Am Ende ist es einfach eine Entscheidung für dich, worauf es dir ankommt. Willst du viel Nervenkitzel, dann platziere ESC 2020 Wetten auf den Außenseiter. Dann kannst du auch groß abräumen. Willst du kleinere, dafür aber wahrscheinlichere Gewinne, halte dich an die offiziellen Favoriten. Dann ist aber der Nervenkitzel kleiner. Am Ende steht jedoch fest, dass die Quoten und damit die Favoriten von Experten festgelegt werden. Das ist ihr Hauptberuf und sie sind meistens sehr gut in dem, was sie tun.

ESC 2020 Wetten: Das Finale 

Die Halbfinale werden am 28. Januar bekanntgegeben. Dann lässt sich mehr ablesen. Die Halbfinale selbst finden dann am 12. Und 14 Mai 2020 statt. An beiden Tagen qualifizieren sich insgesamt 20 Länder für das Finale.

Das Finale selbst findet am 16. Mai 2020 statt. Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien sind als die Big Five auf jeden Fall darin vertreten. Dazu kommt die Niederlande als Gastgeber. Mit den 20 Ländern aus den beiden Halbfinalen sind das dann insgesamt 26 Teilnehmer. Jedes Teilnehmerland kann dann auch am Ende über den Sieger abstimmen.

ESC 2020 Wetten: Fazit

Mach dich auf ein super Event gefasst. Willst du ganz großen Nervenkitzel, dann bestimme deinen Favoriten selbst und halte dich am besten an Außenseiter. Willst du ein wenig mehr Nervenkitzel, dann tippe auf einen der Favoriten. Es gibt keine Garantie, doch die Chancen sind bei den Favoriten einfach am größten.

Wer auch immer den ESC gewinnt, das Spektakel und den Nervenkitzel nach der Wettabgabe solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

18+ | Spiele mit Verantwortung | Teilnahmebedingungen beachten | Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt
+18 Please play responsibly Please play responsibly